Werbung

Stress bedeutet nicht nur ein voller Terminkalender. Stress hat viele Gesichter, Auswirkungen und Gründe. In unserer schnelllebigen Zeit passiert unglaublich viel, das verarbeitet werden will. Ob berufliche oder familiäre Herausforderungen, Leistungsdruck oder das eigene Anspruchsdenken, alles hat Auswirkungen auf unsere Gedanken und unser Leben.
Alles zieht unbemerkt an uns vorbei. Wir haben das Gefühl, die Zeit vergeht immer schneller, unausgefüllt, mit wenigen ruhigen Momenten. „… das ist dann halt so…”. Man dreht sich unermüdlich im Hamsterrad des Lebens in dem Glauben, das müsste so sein. Und dann gibt es diese Momente, in denen man spürt, irgendetwas stimmt nicht. Oder im schlimmeren Fall: Man wird krank, fühlt sich schlapp, müde und ausgelaugt, bekommt Angst und fällt in ein Loch.

„Na ja, aber ändern kann man an der Situation ja nichts. Der Beruf ist wie er ist, die Familie ist wie sie ist und das Umfeld ebenso.“

DAS STIMMT NICHT! Jeder kann etwas an seiner Situation verändern. Sich kleine Inseln der Ruhe schaffen. Achtsamkeit in den Alltag einbauen und dadurch gelassener werden. Das geht. ABER: Man muss es wollen!

SEIN LEBEN WIEDER IN BALANCE
BRINGEN, DAS IST MÖGLICH…
und beginnt mit unserer inneren Einstellung. Das Leben wahrnehmen. Die einzelnen Momente erleben. Dazu gehört, auch mal auf die Stopp-Taste zu drücken und innezuhalten.

Den Körper wahrnehmen: Wie reagiert er auf welche Situationen? Was möchte er mir mitteilen? Unser Körper hat seine eigene Sprache, doch durch das viele „Drumherum” hören wir sie nicht und werden erst aufmerksam, wenn uns eine Krankheit in die Knie’ zwingt.

Unseren Geist wahrnehmen: Was denke ich? Gibt es eingefahrene Denkmuster und Programmierungen? Vielleicht aus der Kindheit, von den Eltern vorgelebt? Oder durch mediales Priming suggeriert?

Die Formel für alles heißt: BEWUSST WAHRNEHMEN, ACHTSAM LEBEN UND BALANCE DURCH STRESSKOMPENSATION SCHAFFEN.

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, Stress zu kompensieren. Kleine, schnell wirksame für den momentanen Stress und auch langanhaltende Strategien für die dauerhafte innere Balance.

Akute Situation: Stress weg atmen
In Momenten, in denen man situativen Stress empfindet: tief atmen. Das hört sich zunächst leicht an, ist aber tatsächlich sehr wirkungsvoll und jederzeit, überall machbar. Eine Hand auf den Bauch legen, in Höhe des Bauchnabels. Die Augen schließen, wenn es die Situation erlaubt und tief in den Bauch atmen. So, dass sich die Hand beim Einatmen hebt und beim Ausatmen wieder senkt. Dies ist in Momenten, in denen man Stress, Angst oder großen Druck verspürt, erstmal nicht so einfach, aber mit etwas Konzentration machbar und führt augenblicklich zur Beruhigung des vegetativen Nervensystems. Der Geist klärt sich, man kann wieder denken (was unter Stress oft nicht gut gelingt) und die aktuelle Situation bewusst steuern.

Langanhaltende Balance schaffen
durch Meditation
Nein, man muss kein Esoterik-Fan sein, um zu meditieren. Jeder kann es durchführen und dadurch sein Leben besser machen. Meditation bedeutet das bewusste Steuern der Aufmerksamkeit. Viele Studien beweisen, dass durch Meditation, Stress, Ängste und Schmerzen gelindert werden können. Durch das Konzentrieren und Steuern der Gedanken, bleibt man – messbar – gelassener, kann stressige Aufgaben besser erledigen, bleibt gesund und fit.
Es gibt viele verschiedene Arten der Meditation: Sinnesmeditation, Atemmeditation, konzentrative Meditation oder auch geführte Meditationen. Zu Beginn sind geführte Meditationen zu empfehlen, da man durch das „Führen” gedanklich nicht so leicht abschweift. Wenn man geübter ist, kann man auch andere Varianten durchführen, wie z.B. die Sinnesmeditation (Konzentration auf bestimmte Sinneseindrücke wie hören, schmecken, riechen) oder den „Bodyscan” (gedanklich den ganzen Körper abtasten und dadurch die Innenwahrnehmung schärfen). Finden Sie für sich heraus, welche Form die richtige ist und planen sie in Ihren Alltag ein.

Stresskompensation durch Bewegung
Durch regelmäßige Bewegung an der frischen Luft und wohl dosierten Sport, kann man ebenfalls einen Ausgleich für Körper und Geist schaffen. Das Gedankenkarussell kommt zur Ruhe, Bedenken verschwinden und machen Platz für ein zufriedenes Gefühl. Ja… der innere Schweinehund will überwunden sein, aber das Gefühl, es getan zu haben, ist aller Mühen wert. Suchen Sie sich den Sport heraus, der Ihnen und Ihrer Seele guttut.

Egal für was Sie sich entscheiden, wichtig ist, DASS Sie sich entscheiden. Für ein entspanntes Leben voller Leichtigkeit und Glück.
Ihre Kerstin Hardt

Weitere Informationen von und zu Kerstin Hardt unter:
www.kerstin-hardt.com


Fatal error: Uncaught exception 'wfWAFStorageFileException' with message 'Unable to verify temporary file contents for atomic writing.' in /kunden/215214_75210/evita/wp-content/plugins/wordfence/vendor/wordfence/wf-waf/src/lib/storage/file.php:52 Stack trace: #0 /kunden/215214_75210/evita/wp-content/plugins/wordfence/vendor/wordfence/wf-waf/src/lib/storage/file.php(659): wfWAFStorageFile::atomicFilePutContents('/kunden/215214_...', '<?php exit('Acc...') #1 [internal function]: wfWAFStorageFile->saveConfig('livewaf') #2 {main} thrown in /kunden/215214_75210/evita/wp-content/plugins/wordfence/vendor/wordfence/wf-waf/src/lib/storage/file.php on line 52