Visit Sponsor

Written by: Gesundheit

Endlich wieder schmerzfrei bewegen

Roland Liebscher-Bracht und Petra Bracht

Anzeige

Seit mehr als drei Jahrzehnten ermöglicht die Therapie von Liebscher & Bracht tausenden Menschen ein gesundes und schmerzfreies Leben.

Nicht nur ältere Menschen, sondern auch junge haben oft Probleme mit schmerzenden Bewegungen — gerade beim Aufstehen: sei es, um morgens schmerzfrei aus dem Bett zu kommen oder nach einer langen Fahrt aus dem Auto zu steigen.

Von Kopf bis Fuß sind meist zu hohe Spannungen für die Schmerzen verantwortlich. Unsere Muskeln und die elastischen Komponenten im Bindegewebe (Faszien) werden immer unnachgiebiger, wenn wir sie nicht ausreichend bewegen und dehnen. Der entstehende Schmerz warnt uns vor Schädigungen, die aus solchen Überspannungen resultieren können.
In über 30 Jahren intensiver Forschung haben Roland Liebscher-Bracht und Dr. med. Petra Bracht eine hochwirksame Therapie für mehr Gesundheit und weniger Schmerzen entwickelt. Ihre völlig neue Sicht auf die Entstehung und Beseitigung der meisten Schmerzen kann vielen Patienten ein beschwerdefreies Leben ermöglichen — selbst solchen, die nach herkömmlicher Auffassung als „austherapiert” gelten. Denn wird die Ursache der zu hohen Spannungen behoben, verschwindet meist auch der Schmerz.

Ganz ohne Medikamente oder Operationen

Gemeinsam räumen sie mit den Irrtümern rund um das Thema Schmerzen auf. Denn zu lange schon ist hier vieles missverstanden und falsch interpretiert worden. Die Folge: unnötige Operationen, zu hoher Medikamentenkonsum und bleibende Schmerzen.

Ihre Erkenntnisse haben Roland und Petra in mehreren SPIEGEL-Bestsellern festgehalten — darunter „Deutschland hat Rücken”, „Die Arthrose-Lüge” und „Intervallfasten”. Sie eröffnen tausenden Schmerzpatienten einen völlig neuen Blick auf ihre Beschwerden und schenken vielen von ihnen neue Lebensqualität.

Die Therapie von Liebscher & Bracht denkt Gesundheit neu und stellt dafür das herkömmliche Schmerzverständnis auf den Kopf.
Das Besondere daran – die Therapie ist so entwickelt, dass sie von Patienten selbstständig und ohne fremde Hilfe angewendet werden kann. Probieren Sie doch gleich eine der Übungen aus. Was haben Sie zu verlieren, außer Ihren Schmerzen?

2-Minuten-Übung jetzt ausprobieren

Gerade wenn wir zu lange sitzen, leiden viele Menschen unter Schmerzen im Rücken. Dagegen können Sie sofort etwas unternehmen. Entspannen Sie jetzt mit dieser einfachen Übung Ihren unteren Rücken und das Gesäß.

Setzen Sie sich mittig auf einen Stuhl und lassen Sie nach hinten etwas Platz.

  1. Überschlagen Sie Ihr rechtes Bein und legen Sie es knapp oberhalb der Ferse auf dem linken Bein ab. Senken Sie das rechte Knie so weit, bis es in eine möglichst horizontale Position kommt. Halten Sie Ihr Knie mit der rechten Hand und Ihr Fußgelenk mit der linken Hand fest.
  2. Richten Sie Ihren Oberkörper auf und gehen Sie leicht nach hinten ins Hohlkreuz.
  3. Beugen Sie sich mit Ihrem Oberkörper langsam vor und behalten Sie dabei einen geraden Rücken. Nun sollten Sie einen Zug im rechten Gesäß spüren. Atmen Sie ruhig ein und aus.

2-Minuten-Übung

Machen Sie diese Übung zwei Minuten und intensivieren Sie die Dehnung: Beim Einatmen halten Sie die Position und bei jedem Ausatmen gehen Sie weiter in die Dehnung. Wiederholen Sie diese Übung anschließend auch mit dem linken Bein.

 

Last modified: 30. Juni 2021